Google Rezension wird nicht angezeigt: Gründe & Lösungen

Besitzen Unternehmen ein Google Unternehmensprofil (früher Google My Business Eintrag), können diese von Nutzern in der Google-Suche bzw. in Google Maps bewertet werden. In einigen Fällen wird die verfasste Google-Rezension jedoch nicht angezeigt oder verschwindet nach kurzer Zeit wieder.

In diesem Beitrag erfährst du, welche Gründe es dafür geben kann und was du tun kannst, damit deine Bewertung auf Google doch noch sichtbar wird.

Mögliche Gründe für nicht sichtbare Google-Bewertungen

Wenn eine Google-Bewertung nicht angezeigt wird, liegt dies in der Regel daran, dass diese gegen die Nutzungsbedingungen von Google verstößt.

Folgende Ursachen sind dabei möglich:

  • Es werden vertrauliche Informationen genannt (zum Beispiel Namen oder Adressen).
  • Die Bewertung enthält verbotene Wörter.
  • Die Bewertung weist Unstimmigkeiten auf.
  • Die Bewertung ist beleidigend, enthält Schimpfwörter oder die Wortwahl ist auf andere Weise unpassend.
  • In der Bewertung ist unerlaubte Werbung zu finden.
  • Unnatürliches Verhalten, zum Beispiel, wenn ein neues Unternehmen auf einmal viele neue Bewertungen erhält.
  • Der Text der Bewertung ist zu lang.
  • Die Bewertung ist nicht wahrheitsgemäß oder enthält Falschinformationen.
  • Der Text ist an anderer Stelle bereits im Netz zu finden und damit nicht einzigartig.
  • Zu viele Bewertungen auf einmal, hier greift der Spamschutz.
  • Du bist Eigentümer oder ein Angestellter des Unternehmens, welches bewertet wird. In einem solchen Fall kannst du keine Google-Bewertung verfassen.
  • Der Google-Account des Verfassers der Rezension ist noch sehr neu. In so einem Fall werden Rezensionen meist länger überprüft und ggf. gelöscht.
  • Eventuell liegt eine IP-Sperre vor, das kann beispielsweise der Fall sein, wenn du in einem öffentlichen Netzwerk eingeloggt bist. Zudem können bestimmte IP-Adressen auch aufgrund vergangener Bewertungen, die gegen die Google-Richtlinien verstoßen, gesperrt sein.

Google wird immer besser darin, Fake-Bewertungen und Bewertungsspam zu identifizieren und herauszufiltern. Wird der Algorithmus durch Auffälligkeiten getriggert, werden die betroffenen Bewertungen automatisch entfernt.

Greife als Unternehmer also zu keinen dubiosen Maßnahmen, um die Anzahl deiner Rezensionen zu erhöhen, und kaufe keine Google-Rezensionen. Nutze lieber natürliche Maßnahmen, um mehr Google-Bewertungen zu erhalten.

Hinweis: Zu Problemen kann es auch führen, wenn Bewertungen für Orte abgegeben werden, an denen man sich laut Standortverlauf nicht aufgehalten hat.

Lösung: So wird deine Google-Rezension sichtbar

Wird deine Google Bewertung nicht angezeigt, dann solltest du den Text deiner Bewertung ein wenig abändern und mit einer neuen Rezension veröffentlichen.

Die Bewertung selbst sollte sachlich geschrieben sein. Achte beim Verfassen außerdem auf eine gute Rechtschreibung und Grammatik und verzichte auf den Einsatz von übertrieben vielen Emoticons und Ausrufezeichen. 

Auf private Informationen solltest du in deiner Bewertung ebenfalls verzichten, nenne also keine Mitarbeiter namentlich.

Enthält deine Bewertung ein Foto, kann auch dieses dafür verantwortlich sein, dass die Rezension nicht angezeigt wird. Gegebenenfalls stuft der Google-Algorithmus, der Bilder prüft, dein Bild als unpassend ein.

Wenn gar nichts hilft und deine Bewertung, die du für ein Unternehmen abgegeben hast, immer wieder abgelehnt wird, kannst du dich auch an den Google-Support wenden. 

Tipp: Eine Übersicht zu den Richtlinien für Bewertungen bei Google findest du unter dem folgenden Link: Google-Bewertungsrichtlinien.

Häufige Fragen und Antworten


Foto des Autors

Sylvia Thümmler

Sylvia ist selbstständige SEO-Beraterin und hilft Unternehmen bei der Optimierung ihrer Websites. Erfahrung im Bereich Suchmaschinenoptimierung besitzt sie durch ihre mehrjährige Tätigkeit in Agenturen und als Inhouse-SEO. Da SEO ihre absolute Leidenschaft ist, bildet sie sich natürlich regelmäßig weiter.