Für welche Keywords rankt meine Seite: So findest du es heraus

Du möchtest herausfinden, mit welchen Keywords du mit deiner Website in Suchmaschinen gefunden wirst? Dann bist du hier genau richtig. Ich zeige dir in diesem Beitrag, wie du mit kostenlosen Tools herausfindest, für welche Keywords deine Seite rankt und auf welcher Position. 

Google Search Console die Lösung direkt von Google

Eine gute Möglichkeit, das Ranking deiner Website herauszufinden, ist die Google Search Console. Dabei handelt es sich um ein kostenloses Tool direkt von Google, das dir Daten zu deinen Keyword-Rankings und viele weitere nützliche Informationen zur Optimierung deiner Website liefert.

Die Google Search Console bietet dir verschiedene Möglichkeiten, die Keyword-Rankings deiner Website zu analysieren. Diese möchte ich dir nachfolgend etwas genauer zeigen. 

Google Search Console einrichten

Damit du die Google Search Console nutzen kannst, musst du zunächst ein Konto erstellen, eine Property einrichten und anschließend verifizieren.

Unter dem folgenden Link gelangst du zur offiziellen Seite der Google Search Console: https://search.google.com/search-console

Nachdem du alles eingerichtet hast, musst du der GSC etwas Zeit geben, um relevante Daten zu sammeln.

Tipp: Besitzt du eine WordPress Website, kannst du ganz einfach SEO-Plugins wie Yoast SEO oder Rankmath nutzen, um deine Domain zu verifizieren.

Keywords deiner Website überprüfen

Wenn du deine Property eingerichtet hast und die GSC genügend Daten sammeln konnte, kannst du dir die Rankings deiner Website genauer anschauen.

Klicke dafür zunächst auf der linken Seite auf „Leistung”. Dadurch gelangst du zu einer Übersicht, die dir zeigt, für welche Keywords deine Seite insgesamt rankt.

Screenshot aus der Google Search Console mit der Übersicht der rankenden Keywords einer Website.
Übersicht der Keywords bzw. Suchanfragen in der Google Search Console, für die eine Website rankt.

Standardmäßig siehst du immer die Zahlen für die letzten 3 Monate. Du hast jedoch auch die Möglichkeit, einen anderen Zeitraum einzustellen

Neben den Begriffen, für die deine Website gefunden wird, siehst du auch die Zahl der erzielten Impressionen und die Anzahl der Klicks auf deine Website.

Wenn du sehen möchtest, auf welcher Position einzelne Keywords ranken, musst du dafür zunächst noch eine weitere Spalte einblenden, indem du auf „Durchschnittliche Position“ einblenden klickst.

Einblenden der Angaben zur durchschnittlichen Postion in der Google Search Console.
Einblenden der Angaben zur durchschnittlichen Postion in der Google Search Console.

Jetzt siehst du, auf welcher durchschnittlichen Position deine Website für einen Suchbegriff bei Google gefunden wird.

Ranking eines bestimmten Keywords ermitteln

Um das Ranking für einen bestimmten Begriff herauszufinden, kannst du die Filterfunktion in der Leistungsübersicht nutzen. Klicke dazu oben auf „+ Neu“ und wähle „Suchanfragen“. Alternativ kannst du aus der Liste der Keywords auch per Klick ein Keyword auswählen.

Position eines bestimmten Keywords in der GSC ermitteln
Auswahl eines bestimmten Keywords in der GSC, um dafür die Position zu ermitteln.

Jetzt kannst du nach der genauen Suchanfrage suchen oder beispielsweise nach Suchanfragen, die bestimmte Begriffe beinhalten.

Überprüfen, wie sich ein Ranking im Verlauf der Zeit entwickelt hat

Eine weitere interessante Funktion, die dir das Tool bietet, ist die Anzeige des Rankingverlaufs für ein bestimmtes Keyword.

Dazu klickst du ganz einfach in der Liste auf eines der Keywords oder wählst dieses über den Filter oben aus.

Ermitteln, wie sich ein Keyword im Verlaufe der Zeit entwickelt hat.
In der Search Console ermitteln, wie sich ein Keywordranking im Verlaufe der Zeit entwickelt hat.

Wenn du die „durchschnittliche Position“ aktiviert hast, siehst du danach, wie sich das Ranking für das Keyword im Laufe der Zeit entwickelt hat und auf welcher Position es sich zu verschiedenen Zeiten befand.

Rankings für bestimmte URLs herausfinden

Wenn du herausfinden möchtest, für welche Keywords eine bestimmte URL rankt, kannst du ebenfalls die GSC nutzen.

Klicke dazu in dem Bericht zu „Leistungen“ unten auf den Tab „Seiten“. Dort siehst du eine Übersicht deiner URLs, die Impressionen aufweisen. 

Leistungsbericht in der Google Search Console bezogen auf die Seiten.
Leistungsbericht in der Google Search Console bezogen auf die Seiten.

Standardmäßig ist die Tabelle absteigend nach Klicks sortiert. Du kannst hier aber auch die Sortierung ändern oder beispielsweise nach der Anzahl der Impressionen sortieren. 

In der Übersicht kannst du eine der URLs anklicken und diese dadurch auswählen. Wenn du jetzt wieder in den Tab „Suchanfragen“ klickst, siehst du in der Liste nur die Keywords, für die deine ausgewählte URL rankt.

Alternativ kannst du auch die Filterfunktion verwenden, indem du auf „+ Neu“ klickst und dort deine URL suchst bzw. eingibst.

Eine bestimmte Unterseite in der Google Search Console auswählen, um nur für diese spezifische Daten zu erhalten.
Eine bestimmte Unterseite in der Google Search Console auswählen, um nur für diese spezifische Daten zu erhalten.

Überblick der Metriken in der Google Search Console

Damit du die Daten, die dir in der Search Console zu deinen Keywords angezeigt werden, auch richtig einordnen kannst, hier noch eine kurze Übersicht der wichtigsten Metriken und was diese bedeuten.

  • Klicks: Gibt an, wie oft tatsächlich auf ein Ergebnis in den Suchergebnissen geklickt wurde. Es handelt sich also um den Traffic, den du über die Google-Suche durch ein Keyword bekommen hast.
  • Impressionen: Gibt an, wie oft ein Ergebnis in der Google-Suche angezeigt wurde.
  • CTR: Gibt den Prozentsatz der Impressionen an, die zu einem Klick geführt haben.
  • Durchschnittliche Position: Gibt die durchschnittliche Position des obersten Links zu deiner Website in den Suchergebnissen an, hierzu zählen beispielsweise auch Bilder oder Häufige Fragen. Der Wert stimmt also nur bedingt mit deinem aktuellen Ranking überein und muss richtig interpretiert werden.

Weitere kostenlose Tools für den Rankingcheck einzelner Keywords

Wenn du nur schnell einzelne Keywords auf ihr aktuelles Ranking überprüfen möchtest, kannst du auch andere Tools nutzen. Einige kostenlose Möglichkeiten möchte ich dir hier noch kurz zeigen.

Kostenloser Keyword-Rank-Checker von Ahrefs

Ahrefs ist eigentlich ein kostenpflichtiges Tool, aber bietet auch eine kostenlose Version eines Rankingchecks an. Damit kannst du gezielt das Ranking eines bestimmten Keywords überprüfen.

URL: https://ahrefs.com/keyword-rank-checker

Tipp: Achte darauf, dass du das richtige Land einstellst. Voreingestellt sind hier die Vereinigten Staaten.

Kostenloser Rankingcheck von Moritz Bauer

Ein weiteres kostenloses Tool, mit dem du das aktuelle Ranking eines Keywords überprüfen kannst, stammt von Moritz Bauer.

URL: https://moritzbauer.com/google-ranking-check/

Händische Überprüfung im Inkognito-Modus

Grundsätzlich kannst du einzelne Rankings deiner Website auch per Hand überprüfen. Nutze dafür jedoch auf jeden Fall den Inkognito-Modus, da sonst die Position durch eine Personalisierung in der Google-Suche verfälscht werden kann.

Beachte aber, dass Google auch im Inkognito-Modus noch eine Menge Informationen über dich haben kann, die die Suchergebnisseite beeinflussen können. Dazu gehören unter anderem dein Standort und deine IP.

Weitere Möglichkeit: Kostenpflichtige Ranktracker

Neben der Google Search Console und diversen kostenlosen Tools gibt es natürlich auch einige kostenpflichtige SEO-Tools für das Tracking deiner Rankings. Diese können vor allem dann sinnvoll für dich sein, wenn du SEO intensiv in deinem Online Marketing nutzen möchtest.

Zu den bekanntesten Tools mit Ranktrackern gehören:

  • Ahrefs
  • Sistrix
  • SEMrush
  • und viele mehr

Fazit und weitere Tipps wie du deine Erkenntnisse nutzen kannst

Wie du siehst, hast du einige Möglichkeiten, um herauszufinden, für welche Keywords deine Website rankt. Dafür brauchst du in der Regel auch nicht direkt teure SEO-Tools. Wenn du deine eigene Website für Suchmaschinen optimierst, solltest du deine wichtigsten Keyword-Rankings im Blick behalten. Die Erkenntnisse daraus kannst du für die weitere Suchmaschinenoptimierung deiner Website nutzen.

Verschlechtert sich beispielsweise ein Ranking, dann solltest du überprüfen, ob es Zeit ist deine Content nachzuoptimieren. Ggf. hat sich im Laufe der Zeit auch die Suchintention verändert.

Oder siehst du zum Beispiel in der Google Search Console für einen Suchbegriff eine sehr niedrige CTR (Click-Through-Rate) solltest du überprüfen, ob du deinen Meta-Title und deine Meta-Description ansprechender gestalten kannst, um die Klickrate zu erhöhen.


Foto des Autors

Sylvia Thümmler

Sylvia ist selbstständige SEO-Beraterin und hilft Unternehmen bei der Optimierung ihrer Websites. Erfahrung im Bereich Suchmaschinenoptimierung besitzt sie durch ihre mehrjährige Tätigkeit in Agenturen und als Inhouse-SEO. Da SEO ihre absolute Leidenschaft ist, bildet sie sich natürlich regelmäßig weiter.

Interesse an einer Zusammenarbeit?

Lass uns deine Website gemeinsam nach vorne bringen.

Jetzt Gespräch vereinbaren